• Neuigkeiten
  • Kulturwerkschule erhält Genehmigung der Grund- und Oberschule zum Schuljahr 2019/20!

Kulturwerkschule erhält Genehmigung der Grund- und Oberschule zum Schuljahr 2019/20!

Die Kulturwerkschule hat die Genehmigung für die Grund- und Oberschule zum Schuljahr 2019/20 erhalten! Wir freuen uns sehr und bedanken uns für die Unterstützung und das “Mitfiebern”!

Schuljahr 2019/20

Die Schule läuft, alle Klassen sind voll belegt, Anmeldungen für das Schuljahr 2020/21 bitte bis 1.Dezember 2019. Bei Interesse besuchen Sie bitte unsere Informationsabende – die nächsten sind am 9. Okt und 13. Nov  2019, 20H, Luboldtstr. 15, Turnhalle – bzw. nehmen Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit uns Kontakt auf!

Download Anmeldebogen: Aufnahmeantrag_20-21-allg.pdf

Die zeitliche Reihenfolge des Posteingangs spielt keine Rolle.

Schulstart 2019

Wir haben die Kulturwerkschule im Schuljahr 2019/20 eröffnet und danken für die zahlreiche Unterstützung. Die Anmelderunde für 2019/20 ist abgeschlossen, Anmeldungen für 2020/21 können erfolgen.

Wenden Sie sich mit Fragen gern an uns (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder melden Sie Ihr Kind mit dem Aufnahmeantrag an.

Wir beginnen mit der Gründung einer Grundschule sowie einer Oberschule.

In der Oberschule sind alle Abschlüsse, die in Sachsen nach der Oberschule erreicht werden können, möglich. Übergänge bei Schulwechsel werden gewährleistet. Später sollen hinzukommen:

  • Kindertagesstätte
  • Berufliche Schule
  • (berufliches) Gymnasium
  • Produktionsschule
  • Pädagogische Fort- und Weiterbildungsakademie für Pädagogen und Anwohner/Bürger

Den Antrag auf Genehmigung der Grund- und Oberschule haben wir im Dezember 2018 beim Lasub eingereicht, Schuleröffnung war am 19.8.2019 (Schuljahr 2019/20 zunächst mit einer 1. und einer 5. Klasse).

In den ersten Jahren werden 20-25 Kinder pro Jahrgang aufgenommen, später ca. 50 Kinder pro Jahrgang.

Ca. 2030 wird die Schule Lebensraum und Arbeitsfeld für ca. 700 Schülerinnen und Schüler und ca. 80 Pädagoginnen und Pädagogen sowie weiterem Personal sein.